Archiv der Kategorie 'Termine'

15.10. Berlin: offenes Treffen des „Straßen aus Zucker“-Bündnisses

Du fandest die „Strassen aus Zucker“ richtig gut und/oder willst über einiges nochmal diskutieren…
Du hast Bock mitzumachen, was ähnliches zu machen und/oder andere Ideen politisch aktiv zu werden…
Du suchst eine Gruppe oder willst mit Freund_innen was aufziehen und brauchst Unterstützung…
Komm doch einfach zu unserem offenen Treffen!

15.Oktober ab 18.00 Uhr im tristeza (Café&Bar. Pannierstr. 5 – Berlin-Neukölln)

straßen aus zucker

3. Oktober in Bremen: Kein Tag für die Nation – Kein Tag für Deutschland

Mobilisierungsvideo:

11.September: Workshoptag in Bremen
Zur Vorbereitung auf die Proteste rund um den 3. Oktober 2010 laden das Bremer Bündnis und „…umsGanze!“ am 11. September 2010 zu einem Workshoptag ein. Wir wollen uns über die aktuellen deutschen Zustände austauschen, und Argumente gegen Staat und Nation in Stellung bringen.
10.30-22 Uhr im Infoladen Bremen (St.-Pauli-Str. 10-12) und danach Party im Zucker.

ug bremen banner

Weitere Termine rund um den 3.Oktober gibt es hier und hier.

9.Juni bundesweiter Bildungsstreik!

Am 9.Juni wird es bundesweit wieder unzählige Aktionen im Rahmen der Bildungsproteste geben. Wir rufen natürlich auch dazu auf und verweisen in diesem Zusammenhang nochmal auf den Text „Nie wieder (Schul-)Klassen!“ in der „Straßen aus Zucker“#1.
zusammen streiken, schwänzen, kämpfen!
zssk
Demo in Berlin um 12 Uhr am Roten Rathaus!

11.03. Berlin: TOP Solitresen

Der TOP Solitresen öffnet wieder seine Tore. Ab 21 Uhr gibt es Cola, Bier, Schnaps und Cocktails in den Räumen des Subversiv e.V. (Brunnenstr. 7. – 10119 Berlin-Mitte – U8 Rosenthaler Platz). Dazu gepflegte Unterhaltung und Musik.
Infos: http://top-berlin.net

Diskussionsveranstaltung zu Dresden in Berlin

Staat.Nation.Dresden.Scheisse.
Von Bomben und Nazis, Gedenken und Deutschland.

K9-DD

07.02., Sonntag, 20 Uhr in der K9 (Kinzigstraße 9, U5 Samaritersstraße)

Diskussionsveranstaltung mit Avanti – Projekt undogmatische Linke (No Pasarán!), ¡Venceremos! Antifa Dresden (Keine Versöhnung mit Deutschland) und TOP B3rlin.

Der 13. Februar in Dresden hat Konjunktur: Die Stadt ist mittlerweile einer der wichtigsten Bezugspunkte für den deutschen Gedenknationalismus. Entsprechend divers ist das Spektrum derer, die an diesem Tag in Dresden deutsche Opfer betrauern: Tausende Nazis, die jedes Jahr auf dem europaweit größten Aufmarsch Stärke zeigen. Menschen aus ganz Deutschland, die in der Bombardierung Dresdens das passende Symbol für die „Leiden der Deutschen“ während des Zweiten Weltkrieges gefunden haben. Und schließlich diejenigen Bürgerinnen und Bürger, die für einen (selbst)bewussten Umgang mit der deutschen Geschichte und Nation stehen, die an die europäischen Opfer erinnern und dabei sowohl gegen linken wie rechten „Extremismus“ sind.

In der radikalen Linken wird angesichts dieser Gemengelage seit Jahren diskutiert. Zentrale Fragen dabei sind immer wieder die nach der politischen Einordnung des bürgerlichen Gedenkens auf der einen Seite und des Naziaufmarsches auf der anderen Seite sowie nach Form und Ausmaß deren Verhältnisses zueinander. Ansatz und Richtung der Intervention leiten sich aus dieser Analyse ab und sind in der radikalen Linken ebenfalls umstritten.

Mit der Veranstaltung sollen ebendiese Diskussionen skizziert und anhand unserer Ansicht nach relevanten Fragestellungen Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Hinblick auf Analyse, Praxisansätze und Perspektiven herausgearbeitet werden. Trotz aller möglichen inhaltlichen Differenzen liegt es in unserem Interesse – vor allem auch vor dem Hintergrund der aktuellsten Ereignisse – mit der Veranstaltung zu den Aktivitäten in Dresden zu mobilisieren.

SaZ-News und Termine in den nächsten Wochen

Hallo Welt,
seit die Straßen aus Zucker#2 herauskam, waren wir mit Verschickung und Verteilen von Zeitungen und Aufklebern beschäftigt und beantworten nach Kräften all eure Mails.
Die Sticker sind seit einiger Zeit aus und wir kümmern uns derzeit mit Nachdruck um Nachdruck, um die bereits bestellten Päckchen in die Welt zu senden. Außerdem bereiten wir die dritte Ausgabe vor und freuen uns auf wärmere Tage.
Wer aus irgendwelchen Gründen die Zeitung noch immer nicht lesen konnte:
Wie die erste gibts auch die zweite „Straßen aus Zucker“ als PDF zum runterladen auf dem Blog.

Apropos Blog – finde, follow und freundschafte uns!
* http://www.myspace.com/strassenauszucker
* http://www.facebook.com/pages/Strassen-aus-Zucker/175174016544
* http://twitter.com/saz_crew

Netzwerken geht aber auch offline:
Im Februar gibts ein weiteres offenes „Straßen aus Zucker“ – Treffen.
Wir laden Dich ein, vorbeizuschauen, zu diskutieren, nachzufragen, mitzumachen oder es beim vorbeischauen zu belassen.

19.02. Berlin: offenes Treffen des „Straßen aus Zucker“-Bündnisses
18.00 Uhr im Cafe Morgenrot (Kastanienallee 85 – 10435 Berlin)
Infos: http://strassenauszucker.tk

Weitere Dates im Januar und Februar:

Januar

28.01. Berlin: Mobilisierungs und Infoveranstaltung zu Dresden „Keine Versöhnung mit Deutschland“
Der Dresden Mythos – Geschichtsrevisionismus am Beispiel Dresdens.
20.00 Uhr im Projektraum Neukölln (Hermannstr. 48).
Infos: http://neukoelln.antifa.net & http://pankow.antifa.net

29.01. Wien: Demonstration gegen den rechtsextremen WKR-Ball
En Garde! WKR-Ball anfechten! Gegen das rechtsextreme Tanzevent in der Hofburg.
Für eine Gesellschaft jenseits kapitalistischer Herrschafts- und Verwertungszusammenhänge!
18.00 Uhr Europaplatz Wien.

Infos: http://nowkr.wordpress.com

30.01. Berlin: Workshop zu Psychoanalyse und Antisemitismus
Mit Micha Böhme und im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Antisemitismus und Krise“.
12-18 Uhr im JUP (Florastr. 84, 13187 Berlin)
Infos: http://antisemitismus.blogsport.de

30.01. Wien: Antifa-Kongress rund um den WKR-Ball
ab 14.00 Uhr im Depot (Breite Gasse 3 – 1070 Wien) – Themen:
„Perversion und Glück – Bürgerliche Männlichkeit im Bund: Faschos, Homos, Sados“
„Dresden 2010 – Gegen Naziaufmarsch, deutsche Opfermythen und bürgerliches Gedenken“
„Kärntner SlowenInnen in der deutschen Volksgemeinschaft“
Infos: http://antifaw.blogsport.de & http://www.myspace.com/aakoroska

30.01. Frankfurt/Main: Studi-Demonstration „Die Uni gehört allen – Unser Leben in unsere Hände!“
14.00 Uhr an der Bockenheimer Warte
Infos: http://krise.blogsport.de
bildungsstreik-ffm

30.01. Berlin: Liebig 14 – Demo
Start ist um 18.00 Uhr am Heinrichplatz in Berlin-Kreuzberg. Liebig 14 Bleibt! – Keine Räumung unter dieser Nummer! Mieterhöhungen stoppen!
Infos: http://liebig14.blogsport.de
l14

Februar

01.02. Berlin: Info-VA zu Geschlecht & Nation
„Geschlechterfantasien. Du musst den Scheiß fühlen!“
Vortrag und Diskussion mit Marcel Wolters (Wien) um 19.30 Uhr in der Tristeza (Pannierstr. 5, Berlin-Neukölln – U Hermannplatz)
Infos: http://tristeza.org

04.02. Berlin: Wirklichkeit und Permanenz der Krise – von der gewaltförmigen Vergleichung zum Massenwahn
Mit Martin Dornis und im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Antisemitismus und Krise“.
19 Uhr in den Räumen des Subversiv e.V. (Brunnenstr. 7 – 10119 Berlin)
Infos: http://antisemitismus.blogsport.de

05.02. Berlin: Antifa-Soli-Party
Soli-Party für einen guten Zweck. Mit Musik von DJ Elo, NoPoPNo Style und DJ Benny Behave.
21.00 Uhr in den Räumen des Subversiv e.V. (Brunnenstr. 7. – 10119 Berlin-Mitte – U8 Rosenthaler Platz)

05.-07.02. bei Hannover: Seminar zu Finanzkapital und Finanzkrise
Infos/Anmeldung: www.junge-linke.de

06.02. Berlin: Tagesseminar zu Arbeit, Kapitalismus und politischer Kritik
Infos/Anmeldung: www.paeris.net

06.02. Berlin: Antifa-Soli-Party
Die Autonome Antifa Neukölln [ANA] macht eine Soli-Party zur Finanzierung ihrer politischen Arbeit. Mit vorzüglichen Getränken und bester elektonischer Musik von FOOTLOOSE DJ SQUAD (Three Decades Of Disco Trash), KAI KANI (electro/techno), DADO (electro/techno/minimal)
22.00 Uhr in den Räumen des Subversiv e.V. (Brunnenstr. 7. – 10119 Berlin-Mitte – U8 Rosenthaler Platz)
Infos: http://neukoelln.antifa.net
ana-party

07.02. Berlin: Dresden-Diskussionsveranstaltung
Staat. Nation. Dresden. Scheisse. – Von Bomben und Nazis, Gedenken und Deutschland
Diskussionsveranstaltung mit Avanti – Projekt undogmatische Linke (No Pasarán!), ¡Venceremos! Antifa Dresden (Keine Versöhnung mit Deutschland) und TOP B3rlin ab 20 Uhr in der K9 (Kinzigstraße 9, U5 Samaritersstraße).
Infos: http://www.top-berlin.net

11.02. Berlin: Neoliberalismus und Antisemitismus
Mit Gerhard Stapelfeldt und im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Antisemitismus und Krise“.
19 Uhr in der Alice-Salomon-Hochschule, Audimax (Alice-Salomon-Platz 5 – 12627 Berlin)
Infos: http://antisemitismus.blogsport.de

12.&13.02. Dresden: Aktionen gegen Nazi-Aufmarsch und deutsche Opfermythen
Aufrufe:
No Pasaran!
Keine Versöhnung mit Deutschland!
Staat. Nation. Dresden. Scheisse.
Bomben, Nazis, Gedenken und Deutschland.
Deutschland, Dresden: Alles Opfer

19.02. Berlin: offenes Treffen des „Straßen aus Zucker“-Bündnisses
18.00 Uhr im Cafe Morgenrot (Kastanienallee 85 – 10435 Berlin)
Infos: http://strassenauszucker.tk

19.02. Berlin: Soliparty „Raus aus den Schulden!“
22.00 Uhr in der Villa Felix (Schreinerstr. 47 – 10247Berlin) mit alltime favs.
Infos: http://top-berlin.net

19.-21.02. Berlin: Eine Einführung in die Schulkritik
Infos/Anmeldung: www.nfj-seminare.de

19.-21.02. Berlin: Wochenendseminar zum Rechtsstaat
Infos/Anmeldung: www.junge-linke.de

26.02. Berlin: Finanzkapital, USrael und Antisemitismuskeule – Eine Einführung in die Antisemitismustheorie
Mit Ljiljana Radonic und im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Antisemitismus und Krise“.
19 Uhr in der Tristeza (Pannierstr. 5 – 12047 Berlin)
Infos: http://antisemitismus.blogsport.de

26.02. Berlin: communisme sucré – Party
Soliparty mit all time favourites und Disco-Pop-Trash.
23.00 Uhr in den Räumen des Subversiv e.V. (Brunnenstr. 7. – 10119 Berlin-Mitte – U8 Rosenthaler Platz)
Infos: http://communisme.blogsport.de

27.02. Aschaffenburg: Tagesseminar zur Einführung in die Kapitalismuskritik
Infos/Anmeldung: www.junge-linke.de

27.02. Berlin: Pink Rabbit-Party
22.00 Uhr in der K9 (Kinzigstr. 9 – 10247 Berlin)
Infos: http://www.pink-rabbit.org

Und noch mehr Termine gibts unter Termine… ;-)

17.11. bundesweiter Bildungsstreik

Morgen wird es bundesweit wieder unzählige Aktionen im Rahmen der Bildungsproteste geben. Bereits seit Wochen bzw. Monaten werden in diesem Zusammenhang in Österreich und Deutschland Universitäten besetzt. Wir rufen natürlich zu den Protesten auf und verweisen in diesem Zusammenhang nochmal auf den Text „Nie wieder (Schul-)Klassen!“ in der „Straßen aus Zucker“#1.
zusammen streiken, schwänzen, kämpfen!
zssk