Archiv für Mai 2016

Abschließendes zum ‪#‎Cakegate‬ (31.05.2016)

Jetzt hat sich der erste Rauch verzogen und wir werfen einen genaueren Blick auf die Ereignisse. Sahra Wagenknecht hat beim LINKEN-Bundesparteitag in Magdeburg eine Torte abbekommen. Grund waren ihre Äußerungen in der Flüchtlingsdebatte, in der sie von verwirktem „Gastrecht“ und ähnlichem schwadronierte. Die Reaktionen sind erwartbar empört, sowohl bei den anderen Parteifunktionär_innen als auch bei der Presse. Besonders hervorgetan im schlechten, unsauberen Journalismus hat sich Rainer Meyer, alias @faz_donalphonso,

„FAZ: Denn sie wissen, wer die Torte auf Sahra Wagenkecht warf“

Dazu an dieser Stelle ein paar Kommentare der Straßen aus Zucker-Redaktion:
(mehr…)

Das „Gastrecht“, von dem Sahra Wagenknecht spricht

Sahra Wagenknecht möchte heftig ins Abschieben einsteigen, weil Menschen angeblich ihr „Gastrecht“ verwirkt hätten (und nichts anderes als Abschiebung meint das). Wir finden bereits die Vorstellung abwegig, Menschen, die migrieren, wären „Gäste“, die dann irgendwelche Rechte verwirken könnten, die andere Einwohner*innen der Region ‚natürlich‘ und ohne Möglichkeit des Verlustes zustehen!

Ein Text von uns handelt hiervon, wir freuen uns über Anmerkungen, Kritik und Lob:

„Wir können doch nicht alle aufnehmen“. Von vollen Booten und leeren Tellern

Tortanschlag auf Sahra Wagenknecht: Offizielle Stellungnahme der SaZ-Redaktion zum Cakegate

Durch den vorbildlichen Investigativ-Journalismus der FaZ (http://bit.ly/1X7nEKO) sehen wir uns gezwungen, unsere Pressevertreter_innen Norbert G., Don Alphonso, Karla Kolumna und Harry Hirsch in den einstweiligen Ruhestand zu verabschieden.

ad Tortenwurf

„Wer sein Gastrecht missbraucht, der hat sein Gastrecht eben auch verwirkt“ (Sahra Wagenknecht)

Heute morgen lasen wir in der Bams und der FAZ, dass die Torte auf obige „Links“politikerin aus Zuckers Blätterwald kam („Er gab an, für das linksautonome Blog „Straßen aus Zucker“ zu arbeiten“). Als Redaktion der Straßen aus Zucker lieben wir natürlich Torten, gerne auch mit viel Sahne. Und finden die brandstiftenden Aussagen von Sahra Wagenknecht zur Flüchtlings‘krise‘ ziemlich unterirdisch (https://www.freitag.de/autoren/felix-werdermann/auf-rechten-abwegen), wie wir auch die Aufregung um eine leckere Schokotorte in dieser angeblich so bewegungsnahen Partei nicht ganz nachvollziehen können.

Aber während des Parteitags hatten alle unsere Redaktionsmitglieder Anderes zu tun: Am See sitzen, die nächste Ausgabe planen, Demos organisieren, feiern gehen. Kurzum: Wir waren’s nicht. Wie wir das Ganze konkret finden diskutieren wir bald im Zuckerwürfel-Kollektiv – stay tuned, friends!